„Leinen los!“ für die beiden Luxusschiffe des indonesischen Zelt-Resorts Amanwana auf Moyo-Island. Amanikan und Amandira stechen zu mehreren unvergesslichen Cruises in den Indopazifik. Die Gäste erleben Kreuzfahrten zu den magischsten Orten des indonesischen Archipels.

Die Komodo-Expeditionen führen durch die Gewässer der Nusa-Tenggara-Inselkette gen Osten zu den Inseln Rinca und Komodo, wo die berühmt-berüchtigten Komodo-Drachen seit prähistorischen Zeiten unverändert leben. Ab November sind die Raja-Ampat-Exkursionen unvergessliche Abenteuer in eine der spektakulärsten Meeresregionen der Welt: Raja Ampat („Reich der vier Rajas“) ist ein mehr als 40.000 km² umfassendes Archipel im Indopazifik westlich von Neuguinea. Hier trifft der Pazifik auf den Indischen Ozean. Die daraus resultierenden Strömungen wirbeln nährstoffreiches Wasser auf, das für eine überwältigende Artenvielfalt und unvergleichliche Korallen sorgt.

Der 32 Meter lange Motorcruiser Amanikan ist im Stil eines indonesischen Phinisi-Schiffes erbaut. Das 52 Meter lange, zweimastige Segelschiff Amandira wurde per Hand von den Konjo, einer indonesischen Volksgruppe, gefertigt. Beide Boote verbinden Tradition mit modernsten Annehmlichkeiten und perfektem Aman-Service. Auf der Amandira haben bis zu 10 Gäste und 14 Crew-Mitglieder Platz, auf der Amanikan kümmern sich 10 Angestellte um bis zu 6 Passagiere.

Das Segelschiff Amandira

Das Segelschiff Amandira

Amandira und Amanikan brechen noch bis Oktober 2017 zur Komodo-Expedition auf. Fünf Nächte werden an Bord verbracht und die letzten beiden in einem der 20 Luxuszelte des Amanwana. Zwei erfahrene Ranger begleiten die Gäste auf ihrer Tour, um ihnen die Komodowarane in ihrem natürlichen Lebensraum zu zeigen.

Die Raja-Ampat Expedition ist von November 2017 bis März 2018 buchbar und umfasst fünf Nächte an Bord des jeweiligen Schiffs sowie zwei Übernachtungen im Luxuscamp Amanwana. Das Tauchen im „Reich der vier Rajas“ ist ein überirdisches Erlebnis. Hier leben mehr als 1.300 Fischarten, 603 Korallenarten und 15 verschiedene Wassersäugetierspezies. Neben täglichen Tauchgängen können die Passagiere die versteckten Dschungel-Höhlen von Tolomol erkunden, in riesigen Grotten Kayak fahren oder eine Perlenfarm besuchen.

Preisbeispiel: Die Expeditionen an Bord der Amanikan und Amandira sind nur als Privatcharter buchbar. In der Zeit von März bis Oktober 2017 kostet die Komodo-Expedition mit der Amanikan ab 31.900 US$ (ca. 30.130 €), mit der Amandira ab 44.700 US$ (ca.42.230 €) – jeweils für zwei Personen in einer Kabine. Enthalten sind folgende Leistungen: 5 Nächte an Bord inkl. kompletter Crew, allen Mahlzeiten, alkoholfreie Getränke, Tauchgänge und Wassersport (nicht-motorisiert), Gebühren für den Komodo Nationalpark; 2 Nächte im Zeltresort Amanwana inkl. Mahlzeiten und alkoholfreie Getränke.

Reservierung über Aman (24 Std. an sieben Tagen in der Woche):
0 800 181 3421 (kostenfrei aus Deutschland) oder 00 800 2255 2626 (kostenfrei aus der Schweiz),
Zentrale: Tel: (65) 6715 8855; E-Mail: reservations@amanresorts.com; Internet: www.aman.com