PORSCHE – Leistung und Luxus für höchste Ansprüche

Mit dem neuen Topmodell der Gran Turismo-Baureihe legt Porsche die Messlatte für sportliche Viertürer in der Luxusklasse erneut eine Stufe höher. Der Panamera Turbo S verbindet Leistung und Effizienz, Fahrdynamik und Komfort auf einzigartige Weise. Trotz der gesteigerten Leistung und höherem Drehmoment bleiben die Verbrauchswerte auf dem moderaten Niveau des Panamera Turbo – ein weiteres Beispiel für “Porsche Intelligent Performance”.

Der neue Top-Panamera von Porsche ist selbst für ein Spitzenmodell in der Luxusklasse außergewöhnlich umfangreich ausgestattet. Passend zum sportlichen Konzept des Hochleistungs-Panamera verfügt er serienmäßig beispielsweise über die Sportabgasanlage für noch emotionaleren Motorsound und über alle fahrdynamischen Regelsysteme, die es für den Gran Turismo gibt. Die Porsche Dynamic Chassis Control (PDCC), ein System zur aktiven Wankstabilisierung, reduziert bei Kurvenfahrten die Seitenneigung des Fahrzeugs schon im Ansatz und steigert so Agilität und Komfort gleichermaßen. Das Porsche Torque Vectoring Plus (PTV Plus) arbeitet mit einer variablen Momentverteilung an den Hinterrädern in Kombination mit einer elektronisch geregelten Hinterachs-Quersperre und sorgt so für eine verbesserte Traktion in jeder Fahrsituation. Als Lenksystem wird die geschwindigkeitsabhängige Servotronic eingesetzt. Das Fahrwerk des Panamera Turbo S verfügt selbstverständlich über die adaptive Dämpferregelung Porsche Active Suspension Management (PASM) und die adaptive Luftfederung mit zusätzlichem Luftvolumen.

Der sportliche Charakter des neuen Panamera Turbo S zeigt sich nicht nur in den Fahrleistungen, sondern spiegelt sich auch im Exterieur wider. Für besonders sportliche Performance und Optik sorgen die 20-Zoll-911 Turbo II-Räder mit Spurverbreiterung an der Hinterachse, Schwellerverkleidungen aus dem Porsche-Exclusive-Programm und der adaptiv ausfahrende Vier-Wege-Heckspoiler in Exterieurfarbe. Die Synthese aus Exklusivität und Sportlichkeit setzt im Interieur durch die serienmäßige Bi-Color-Lederausstattung Zeichen. Ausschließlich für den Panamera Turbo S wird die neue Kombination schwarz/crema angeboten, ab Herbst kommt achatgrau/crema ebenfalls als Exklusivkombination dazu.

Das Kraftpaket Porsche Panamera Turbo S

Der Motor des neuen Panamera Turbo S ist weitgehend identisch mit dem aufgeladenen 4,8-Liter-Achtzylinder, der im Panamera Turbo 500 PS leistet. Die Leistungssteigerung um 50 PS auf die 550 PS des Turbo S-Triebwerks ist auf zwei wesentliche Weiterentwicklungen zurückzuführen: Verbesserte Turbolader mit Titan-Aluminium-Turbinenrädern und eine angepasste Motorsteuerung. Der Einsatz der innovativen Titan-Aluminium-Legierung senkt das Gewicht des Turbinenrads auf die Hälfte des Gewichts des konventionellen Inconel-Turbinenrads. Das führt zu einem geringeren Massenträgheitsmoment und damit zu einem verbesserten und agileren Ansprechverhalten des Motors. Das Ergebnis: Analog zur Leistung steigt auch das maximale Drehmoment von 700 auf 750 Nm im Panamera Turbo S. Im “Sport” und “Sport Plus”-Modus des serienmäßigen Sport Chrono Pakets Turbo sowie beim Kickdown im Normal-Modus erreicht der Achtzylinder mit der so genannten Overboost-Funktion sogar 800 Nm. Das Kraftpaket befähigt den neuen Spitzen-Panamera zu Rekordzeiten in jeder Sprintdisziplin: Für die Durchzugsbeschleunigung von 80 km/h auf 120 km/h benötigt der Panamera Turbo S gerade einmal 2,6 Sekunden, den Zwischenspurt von 100 km/h auf 200 km/h absolviert er in 9,1 Sekunden.

“Sport Plus”, “Overboost”, “Launch Control” … Motorsport-Technik pur ..!

Entwickelt nach den Grundsätzen der Porsche Intelligent Performance bietet der Turbo-S-Motor nicht nur mehr Kraft und Leistung, sondern benötigt bei gleicher Leistungsabforderung auch nicht mehr Kraftstoff als der Panamera Turbo. Der relativ geringe Verbrauch des Biturbo-V8 ist neben der Grundauslegung des Porsche-Achtzylinders auf eine ganze Reihe von Detailmaßnahmen zurückzuführen. So dient unter anderem die Bordnetzrekuperation der Effizienzsteigerung, bei der die Batterie vorwiegend während der Brems- beziehungsweise Schubphasen geladen wird. Beim Beschleunigen wird der Ladestrom der Lichtmaschine dagegen gedrosselt – der Verbrennungsmotor wird geringer belastet, weil er weniger Leistung zum Laden der Batterie abgeben muss. Diese Leistung steht damit zudem für das Beschleunigen zur Verfügung. Dazu kommt die Auto Start-Stop-Funktion, die beim Fahrzeugstillstand einsetzt und ein schnelles und komfortables Anfahren nach Stop-Phasen ermöglicht.

Der Panamera Turbo S verfügt serienmäßig über das Sport Chrono Paket Turbo, das Antrieb und Fahrwerk mit der zusätzlichen “Sport Plus”-Taste konsequent noch sportlicher abstimmt. Im “Sport”- und “Sport Plus”-Modus sowie beim Kickdown im Normal-Modus wird zudem die Overboost-Funktion aktiviert, die den Ladedruck temporär anhebt. Diese Ladedruckerhöhung bewirkt eine deutliche Steigerung des maximalen Drehmoments von 750 auf 800 Nm und damit noch kraftvollere Beschleunigungen und Zwischenspurts. Darüber hinaus garantiert die Rennstart-Funktion “Launch Control” durch die optimale Abstimmung von Motorsteuerung und PDK-Schaltprogramm die bestmögliche Beschleunigung beim Anfahren.

Antriebskonzept: Porsche-Doppelkupplungsgetriebe und aktiver Allradantrieb

Gemeinsam mit dem Panamera Turbo hat das neue Topmodell auch das Antriebskonzept mit Porsche-Doppelkupplungsgetriebe (PDK) und aktivem Allradantrieb (Porsche Traction Management, PTM). Das PDK vereint die Fahrdynamik und den sehr guten mechanischen Wirkungsgrad eines manuellen Schaltgetriebes mit dem hohen Schalt- und Fahrkomfort eines konventionellen Automatikgetriebes ohne Zugkraftunterbrechung. Dabei stehen ein manueller Modus inklusive Gangempfehlung sowie ein Automatik-Modus zur Verfügung. Dadurch kann das PDK sowohl die sportlichen als auch die komfortorientierten Anforderungen der Panamera-Kunden erfüllen. Wie bei den Sportwagen bedient der Fahrer das Porsche-Doppelkupplungsgetriebe entweder über den Wählhebel in der Mittelkonsole oder über zwei Schiebetasten in den Lenkradspeichen. Wahlweise ist auch ein Drei-Speichen-Sportlenkrad mit Schaltpaddles ohne Aufpreis lieferbar. Im manuellen Schaltmodus unterstützt die Gangempfehlung im Kombiinstrument verbrauchsoptimiertes Fahren.

Der intelligente Porsche Allradantrieb PTM bringt in einem Hochleistungsfahrzeug wie dem Panamera Turbo S seine Vorteile besonders deutlich zur Geltung: Gesteigerte Agilität und Fahrdynamik, bessere Traktion und Fahrstabilität, erweiterte Fahrzeugkontrolle und Fahrsicherheit im fahrdynamischen Grenzbereich. Dazu kommen im Vergleich zu konventionellen Allradantrieben Gewichts- und Verbrauchsvorteile durch die kompakte Bauweise und die verbesserte Fahrperformance durch den niedrigen Schwerpunkt.

Breite Spreizung: von sportlich bis komfortabel

Das Fahrwerk des neuen Panamera Turbo S ist serienmäßig mit allen Systemen ausgestattet, die Porsche für den sportlichen Gran Turismo entwickelt und eingeführt hat. Grundlage ist die Kombination von adaptiver Luftfederung und adaptiver Dämpferregelung, dem Porsche Active Suspension Management (PASM). Das PASM variiert die Dämpferkräfte stufenlos und passt sie an die Fahrbahngegebenheiten und die Fahrweise an. Der Fahrer kann über die PASM-Fahrwerkstaste auf der Mittelkonsole zwischen drei Kennfeldern wählen – Komfort, Sport und Sport Plus.

Mit der Porsche Dynamic Chassis Control (PDCC), kombiniert mit dem Porsche Torque Vectoring Plus (PTV Plus), verfügt der Panamera Turbo S serienmäßig über die höchste Ausbaustufe des Panamera-Fahrwerks. PDCC verhindert Wankbewegungen der Karosserie um die Fahrzeuglängsachse durch Aufbringen eines Gegenmomentes mittels aktiver Stabilisatoren an der Vorder- und Hinterachse. Als Ergebnis aus gesteigerter Agilität und reduzierter Seitenneigung werden mit PDCC die Fahrperformance, das Handling und der Fahrkomfort sowie die Fahrstabilität spürbar ver bessert. Dies zeigt sich vor allem auf kurvenreichen Straßen und bei höheren Geschwindigkeiten. Die fahrdynamischen Vorzüge der PDCC werden durch das Porsche Torque Vectoring Plus und die elektronisch geregelte Hinterachs-Quersperre mit variabler Sperrwirkung nochmals verstärkt.

Hochleistungsbremse, optional auch mit Keramikscheiben

Die roten Bremssättel hinter den Rädern des Panamera Turbo S kennzeichnen die leistungsstärkste konventionelle Bremsanlage, die Porsche bei den Gran Turismo einsetzt. An der Vorderachse verzögern Sechskolben-Aluminium-Monobloc-Festsattelbremsen und Verbundbremsscheiben mit einem Durchmesser von 390 Millimeter. Diese Bremsscheiben bestehen aus einem leichten Aluminiumtopf, der mit dem Grauguss-Reibring verbunden ist. Hinten sind Vierkolben-Aluminium-Monobloc-Festsattelbremsen und Bremsscheiben mit einem Durchmesser von 350 Millimeter montiert. Auf Wunsch steht als eine der wenigen technischen Optionen, die der Turbo S noch offen lässt, die im Rennsport bewährte und besonders leistungsfähige Keramik-Bremsanlage Porsche Ceramic Composite Brake (PCCB) mit gelb lackierten Bremssätteln zur Verfügung. Die vorderen Bremsscheiben haben 410 Millimeter Durchmesser, die hinteren 350 Millimeter. Die PCCB bietet gegenüber einer Bremsanlage mit Graugussscheiben ein schnelleres Ansprechverhalten, sehr hohe Fadingstabilität durch konstante Reibwerte und dadurch hohe Sicherheitsreserven bei starker Beanspruchung.

Interieur: Bi-Color-Lederausstattung und Komfortsitze

Die Synthese aus Exklusivität und Sportlichkeit setzt im Interieur durch die serienmäßige Bi-Color-Lederausstattung Zeichen. Ausschließlich für den neuen Panamera Turbo S wird die neue Kombination schwarz/crema angeboten, ab Herbst kommt achatgrau/crema ebenfalls als Exklusivkombination dazu. Das Interieur-Paket Birke-Anthrazit und geprägte Porsche-Wappen auf den vorderen Kopfstützen runden das Interieur des Panamera Turbo S ab. Zur weiteren Differenzierung sind die vorderen Einstiegsleisten und das Kombiinstrument mit einem “turbo S”-Schriftzug gekennzeichnet. Die serienmäßigen Komfortsitze vorne sind 14-fach verstellbar und für einen ausgezeichneten Reisekomfort mit dem Komfort-Memory-Paket kombiniert, das eine Sitzflächenverlängerung sowie Lordosenstützen und eine elektrische Lenksäulenverstellung umfasst. Vorder- und Rücksitze bieten serienmäßig eine Sitzheizung, eine Sitzbelüftung ist als Option lieferbar. Auf diesem Sitzsystem aufbauend sind die Adaptiven Sportsitze einschließlich Komfort-Memory-Paket mit erhöhten Seitenwangen und elektrischer 18-Wege-Verstellung optional erhältlich. Im Fond bieten zwei Einzelsitze mit klappbarer Mittelarmlehne großzügige Bein- und Kopffreiheit auch für große Passagiere.

Höchster Klanggenuss: BOSE® serienmäßig, Burmester auf Wunsch

Die Passagiere des Panamera Turbo S genießen serienmäßig den Klang des speziell für den Panamera entwickelten BOSE® Surround Sound-System. Insgesamt 14 Lautsprecher, ein 200-Watt-Aktivsubwoofer mit Class-D Endstufe und 200 Millimeter Membran durchmesser sowie neun Verstärkerkanäle sorgen für ein beeindruckendes Klangerlebnis. Es steht eine Gesamtleistung von 585 Watt zur Verfügung. Auf Wunsch kann es durch das optionale High-End Surround Sound-System von Burmester® ersetzt werden. Dann sorgen 16 Lautsprecher, die von 16 Verstärker-Kanälen mit mehr als 1.000 Watt Gesamtleistung angesteuert werden, für ein einzigartiges Klangerlebnis, das durch einen 250-Millimeter-Aktivsubwoofer mit 300-Watt-Class-D-Verstärker abgerundet wird.

Technische Daten Porsche Panamera Turbo S

Motor: Wassergekühlter Achtzylinder-V-Motor; Motorblock und Zylinderköpfe aus Aluminium; vier obenliegende Nockenwellen; vier Ventile pro Zylinder; einlassseitig variable Steuerzeiten und Ventilhubumschaltung (VarioCam Plus); hydraulischer Ventilspielausgleich; Bi-Turbo-Aufladung; Benzin-Direkteinspritzung; je zwei Dreiwege-Katalysatoren pro Zylinderreihe mit je zwei Lambdasonden; Motoröl 11,3 Liter; Ruhende Hochspannungsverteilung mit acht Einzelzündspulen; Sekundärlufteinblasung.

Bohrung: 96,0 mm

Hub: 83,0 mm

Hubraum: 4.806 cm3

Verdichtung: 10,5:1

Motorleistung: 405 kW (550 PS) bei 6.000/min

Max. Drehmoment: 750 Nm bei 2.250/min – 4.500/min; mit Overboost 800 Nm bei 2.500/min – 4.000/min

Literleistung: 84,3 kW/Liter (114,4 PS/Liter)

Höchstdrehzahl: 6.700/min

Kraftstoffart: Super Plus

Elektrik: 12 Volt; Drehstromgenerator 2.660 W; Batteriekapazität 95 Ah

Kraftübertragung: Motor und Getriebe zu einer Antriebseinheit verschraubt; aktiver Allradantrieb mit elektronisch gesteuerter Momentenverteilung (Porsche Traction Management, PTM); elektronisch geregelte Hinterachs-Quersperre mit variabler Momentenverteilung (Porsche Torque Vectoring Plus, PTV Plus); Siebengang-Porsche- Doppelkupplungsgetriebe (PDK).

Fahrwerk: Aluminium-Doppelquerlenkerachse vorne; Aluminium-Mehrlenkerachse mit Fahrschemel hinten; Luftfedern mit schaltbarem Zusatzvolumen vorne und hinten; elektronisch geregelte Zweirohr-Gasdruckdämpfer vorne und hinten mit stufenloser Anpassung der Dämpferkräfte (Porsche Active Suspension Management, PASM); drei manuell anwählbare Kennfelder; aktiver Wankausgleich Porsche Dynamic Chassis Control (PDCC).

Bremsen: Zweikreis-Bremsanlage mit achsweiser Aufteilung. Vorn: Sechskolben-Alu-Monobloc-Bremssättel; innenbelüftete Bremsscheiben mit 390 mm Durchmesser und 38 mm Dicke. Hinten: Vierkolben-Alu-Monobloc-Bremssättel, innenbelüftete Bremsscheiben mit 350 mm Durchmesser und 28 mm Dicke. Porsche Stability Management (PSM); Bremskraftverstärker; Bremsassistent; elektrische Parkbremse.

Räder und Reifen: vorn hinten 9,5 J x 20 11 J x 20 mit 255/40 ZR 20 295/35 ZR 20

Gewichte: Leergewicht 1.995 kg; Gesamtgewicht 2.500 kg

Maße: Länge 4.970 mm; Breite 1.931 mm; Höhe 1.418 mm; Radstand 2.920 mm

Spurweiten: vorne 1.646 mm; hinten 1.642 mm

Kofferraumvolumen/Tankinhalt: 432-1.250 l / 100 l

Beschleunigung: 0 – 100 km/h 3,8 s; 0 – 160 km/h 8,3 s; 0 – 200 km/h 12,9 s; 0 – 1.000 m 21,6 s

Verbrauch: innerstädtisch 17,0 (16,7) l/100 km; außerstädtisch 8,4 (8,3) l/100 km gesamt 11,5 (11,3) l/100 km

CO2-Emissionen: gesamt 270 (265) g/km; Schadstoffklasse: Euro 5

* Die technischen Daten können länderspezifisch variieren
** Der Preis für de Porsche Panamera Turbo S beträgt in der Schweiz Fr. 259’900.

Kontakt

www.porsche.ch

www.porsche.de

www.porsche.com