FERRARI enthüllt den 660 PS starken “FF”

Auf der offiziellen Ferrari-Webseite (www.ferrari.com) sind gestern die ersten Fotos des neuen FF enthüllt worden. Es handelt sich dabei um den stärksten und vielseitigsten Viersitzer von Ferrari, der erstmals in der Geschichte des Hauses mit einem Allradantrieb ausgestattet ist. Der FF – die Bezeichnung steht für Ferrari Four (vier Sitze und Vierradantrieb) – stellt ein völlig neues GT Sportwagen-Konzept dar. Als konsequenter Bruch mit der Vergangenheit repräsentiert das neue, 660 PS starke und 335 km/h schnelle Fahrzeug weniger eine Evolution als vielmehr eine wahre Revolution.

Dieser neue V12 vereint ein noch nie dagewesenes Maß an extremer Sportlichkeit und hoher Leistung mit unglaublicher Vielseitigkeit, großartigem Komfort und souveräner Eleganz und bietet so dem Fahrer und seinen Passagieren ein absolut einzigartiges Fahrerlebnis. Das von Pininfarina entworfene Design des FF interpretiert auf perfekte Art und Weise die Mischung aus sportlicher DNA und hohem Nutzwert.

Atemberaubende Beschleunigungswerte im Ferrari “FF”

Außergewöhnliche Performance bietet das neue V12-Triebwerk mit Direkteinspritzung, welches bei einem Hubraum von 6262 ccm eine Leistung von 660 PS bei8.000 U /min entwickelt. In Verbindung mit dem in Transaxle Bauweise angeordneten Doppelkupplungsgetriebe F1 sind atemberaubende Beschleunigungswerte garantiert (0-100 km/h in 3,7 s). Mit einem Leistungsgewicht von nur 2,7 kg/PS ist das neue Modell führend in seinem Segment. Zusammen mit der optimalen Gewichtsverteilung ist so für ein hervorragendes Handling gesorgt. Das bedeutet für den Fahrer Genuss von souveräner Leistung über einen weiten Einsatzbereich: in der Stadt, auf Straßen mit losem Untergrund oder bei schneebedeckter Fahrbahn sowie auf der Rennstrecke.

Der erste Allrad-Ferrari seit der Firmengründung

Der FF besitzt als erstes Fahrzeug in der Firmengeschichte einen Allradantrieb. Ferraris patentiertes System 4RM (Allradantrieb) wiegt 50% weniger als herkömmliche Allradantriebssysteme und wartet mit einer optimalen Gewichtsverteilung auf (53% lasten auf der Hinterachse). Durch vollkommene Integration in die elektronisch gesteuerten Dynamik-Kontrollsysteme des Fahrzeugs liefert die Allradantriebstechnologie rekordverdächtige Leistungswerte unter allen Bedingungen und auf jeder Fahrbahnoberfläche. Dies geschieht mittels kontinuierlicher und intelligenter Drehmomentverteilung an alle vier Antriebsräder. Der FF ist außerdem mit der neuesten Generation des magnetorheologischen Dämpfungskontrollsystems (SCM 3) ausgestattet und verfügt über die modernste Entwicklungsstufe der Karbon-Keramik Bremsen aus dem Hause Brembo.

Der Ferrari FF feiert sein Debüt am Automobilsalon in Genf

Von purer Leistung abgesehen bietet das neueste Modell aus Maranello einige bei Sportwagen bisher nicht erreichte Raum- und Komfortstandards sowie zahlreiche Wahlmöglichkeiten bei der Innenausstattung. Dank bester Raumökonomie im Fahrgastraum sowie dem größten Kofferraumvolumen seiner Klasse (450 Liter erweiterbar auf 800 Liter) finden vier erwachsene Personen mitsamt ihrem Gepäck ganz bequem Platz im FF. Außerdem steht eine große Auswahl an Personalisierungsoptionen und Sonderausstattungen beim FF zur Verfügung. Diese beinhalten sechs modellspezifische Lackierungen sowie aufwendige Innenausstattungsmöglichkeiten mit speziell ausgewähltem und behandeltem Anilinleder.

Der FF feiert sein offizielles Debüt anlässlich des kommenden Genfer Automobilsalons vom 3. bis am 13. März 2011.

Technische Daten

Motor

Typ: 65 V12
Hubraum: 6262 ccm
Maximale Leistung: 660 PS bei 8000 U/min
Maximales Drehmoment: 683 Nm bei 6000 U/min

Masse und Gewichte

Länge: 4907 mm
Breite: 1953 mm
Höhe: 1379 mm
Trockengewicht*: 1790 kg
Gewichtsverteilung: 47 % vorn, 53 % hinten
Leistungsgewicht: 2,7 kg/PS

Fahrleistungen

Höchstgeschwindigkeit: 335 km/h
0-100 km/h: 3,7 s

Benzinverbrauch und CO2-Emissionen

Benzinverbrauch **: 15,4 l/ 100 km
Emissionen **: 360 g/km

* Europäische Version
** Mit HELE System

Kontakt

www.ferrari.com